Wichtige Institutionen der Wirtschaftsförderung

 

NBank

Wenn Fachhochschulen, Universitäten oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen eine Forschungsinfrastruktur aufbauen oder erweitern, können sie dafür einen Zuschuss bei der NBank – der Investitions- und Förderbank Niedersachsen – beantragen. Voraussetzung ist die Durchführung eines innovativen (anwendungsorientierten) Kooperationsprojekts mit (einem) regionalen Unternehmen, die Arbeit an entsprechenden Forschungsthemen mit anderen Einrichtungen interdisziplinär in einem Innovationsverbund oder die Durchführung eines innovativen Modells im Wissens- und Technologietransfer.

Hier gelangen Sie zum Online Kundenportal der NBank.

Hier können Sie eine Formularvorlage (.doc)  Sachberichtserstllung herunterladen.

 

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Unter der staatlichen Verantwortung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur stehen 21 Hochschulen. Außerdem ist das Ministerium verantwortlich für zahlreiche außeruniversitäre Forschungs-Einrichtungen und -Verbünde sowie die überregionale Kulturförderung und die Denkmalpflege.

Hier finden Sie die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Innovation durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen (PDF).

 

Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Niedersachsen wirkt in Brüssel und Berlin an europapolitischen und europarechtlichen Entwicklungen mit. Die europapolitischen Prioritäten der niedersächsischen Landesregierung werden im Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung (MB) koordiniert.

Hier gelangen Sie zum Bereich EU-Förderung auf der Website des Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung.